26. Spieltag: SpVgg Hainsacker - TB

TB will nicht leer ausgehen - Rodinger sind am Sonntag in Hainsacker gefordert
Nach dem überraschenden Rücktritt von Trainer Horst Schmidhuber vor dem Spiel gegen die DJK Vilzing II will der TB 03 Roding wieder zum Alltagsgeschäft übergehen und sich auf den Fußball konzentrieren. Am Sonntag gastiert der Aufsteiger um 15 Uhr bei der SpVgg Hainsacker, die sich noch im Abstiegskampf befindet. Die Hausherren belegen aktuell mit 26 Punkten den 12. Tabellenplatz. Der TB steht momentan mit 43 Punkten auf dem 3. Rang.

Da der Abstand zur SpVgg Lam aber bereits acht Punkte beträgt, gibt es nur noch rechnerische Chancen auf den Relegationsplatz. „Wir wollen die Saison ordentlich zu Ende spielen“, betont Co-Trainer Tilo Porsch, der mit der zweiten Halbzeit gegen die Bayernliga-Reserve sehr zufrieden war. „Die Mannschaft musste den kurzfristigen Abschied des Trainers erst verkraften“, meint er.

Bei der SpVgg Hainsacker wollen die Rodinger auf jeden Fall nicht leer ausgehen. Der Gastgeber brauchen noch dringend Punkte gegen den Abstieg. Unter Neu-Trainer Yavuz Ak hat die SpVgg aus den letzten vier Spielen immerhin sieben Punkte geholt. Auch gegen den übermächtigen Tabellenführer Tegernheim haben die Hausherren zweimal gewonnen. „Hainsacker ist auf dem aufsteigenden Ast“, sagt Porsch.

Nichtsdestotrotz ist die Mannschaft um Kapitän Christian Kufner gerüstet und will sich im Auswärtsspiel gut präsentieren. Nicht zur Verfügung stehen dem TB am Sonntag Christian Heimerl (verletzt) und Simon Lorenz (berufsbedingt).    

-bs-


Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.