SC Regensburg - TB 2:6

TB tut sich eine Halbzeit lang schwer vor dem 6:2-Pflichtsieg beim Bezirksliga-Schlusslicht SC Regensburg - Schwerer als erwartet tat sich der TB 03 Roding im Gastspiel beim Tabellenletzten SC Regensburg. Doch am Ende stand ein deutlicher 6:2-Erfolg. Damit hat das Team um Spielertrainer Sebastian Niebauer den Abstand aufs Führungsduo Bach und Thalmassing auf drei Punkte verkürzt, läge mit einem Sieg im Nachholspiel gegen Beilngries schon gleichauf mit der Spitze, die einträchtig auswärts verloren hat.

Der “Sportclub” kam über den Kampf, die TBler fanden vor der Pause nicht ins Spiel. In der 24. Minute ging das Schlusslicht sogar durch Tugay Kara in Führung. Erst nach dem Gegentor wurde Roding dominanter. In der 31. Minute fiel der Ausgleich, als Christian Ederer den an Alfred Hingerl verursachten Elfmeter sicher verwandelte. Dabei hatte Jonas Seitz die rote Karte gesehen.

Auch Seitenwechsel hielten die Regensburger trotz Unterzahl gut dagegen, gingen mit einem Freistoß-Hammer von Mathias Gasch in der 61. Minute sogar erneut in Führung. Doch nur wenige Minuten später glich Christian Ederer erneut per Elfmeter aus. Damit war der Bann gebrochen, der Favorit legte innerhalb einer Viertelstunde vier Treffer nach. Nach schönem Zuspiel von Christian Ederer traf Christian Kufner zur Führung (68.). Nach einer Ecke verwandelte Tobias Ederer aus über 20 Metern zum 2:4. Danach schwanden die Kräfte beim SC, in Überzahl machte Rodings Torjäger Tobias Bräu in der 80. und 84. Minute mit einem Doppelpack sogar noch das halbe Dutzend voll.

-bs-

Detaillierte Spielinfos hier klicken


Sponsoren

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.