TB - Neutraubling 5:0

TB fertigt Neutraubling mit 5:0 ab - Nach dem Heimsieg kommt heute Beilngries zum Nachholspiel - Leichter als erwartet hat sich der TB 03 Roding im Heimspiel gegen den TSV Wacker Neutraubling getan. Die Niebauer-Truppe ließ den Gästen keine Chance und gewann am Sonntag verdient mit 5:0. In der englischen Woche geht es für die Rodinger bereits am Dienstag (Anstoß 14 Uhr) weiter, wenn der FC Beilngries zum Nachholspiel anreist. Der TB nahm das Spiel von Beginn an in die Hand und erspielte sich erste Möglichkeiten. In der 20. Minute landete eine Flanke von Sebastian Niebauer am Lattenkreuz. Zur Führung traf der eingewechselte Tobias Bräu dann in der 26. Minute mit einem leicht abgefälschten Schuss aus 18 Metern. Erneut Pech in der 37. Minute, als Max Panzer nach einem Freistoß nur den Innenpfosten traf.

Die Gastgeber blieben bis zur Pause weiter gefährlich, die Kopfbälle von Alfred Hingerl und Simon Schreiner gingen jeweils knapp am Tor vorbei. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Tobias Bräu auf 2:0. In der 54. Minute konterte der TB nach einem Neutraublinger Freistoß über Alfred Hingerl. Er bediente Tobias Bräu, der den TSV-Keeper Tobias Amann umspielte und das 3:0 aus spitzem Winkel erzielte. Das war die endgültige Entscheidung, die Gäste setzten sich anschließend kaum noch zur Wehr. Die Rodinger kreierten weitere Torchancen, die aber nicht konsequent ausgenutzt wurden. In der 67. Minute folgte der erste Torschuss der Gäste. Ansonsten stand die TB-Abwehr sicher.

Nach seinem Dreierpack war der Arbeitstag für Tobias Bräu in der 69. Minute wieder beendet, er wurde für das Nachholspiel geschont. Die Rodinger hatten aber noch genug und schraubten das Ergebnis noch weiter in die Höhe. In der 71. Minute tankte sich Christian Kufner durch die TSV-Abwehr und besorgte das 4:0. Erneut war es Christian Kufner, der in der 84. Minute nach Flanke von Florian Weber den TSV-Keeper überlistete und den 5:0-Endstand markierte. Nach dem souveränen Heimsieg erwartet der TB heute den FC Beilngries am Sportplatz am Esper. Mit einem "Dreier" könnte man vorübergehend den Tabellenführer VfB Bach überholen.  

     
TB 03 Roding: Oliver Bindl - Simon Schreiner, Mario Kufner, Alfred Hingerl, Max Panzer, David Smietanski (7. Bastian Schreiner), Sebastian Niebauer, Christian Ederer (15. Tobias Bräu/69.Florian Spießl), Christian Kufner, Florian Weber, Tobias Ederer.

-bs-

 

Detaillierte Spielinfos hier klicken


Sponsoren

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.