TB - SpVgg Hainsacker 3:0

Roding weiter ungeschlagen - Niebauer-Truppe gewinnt das Heimspiel gegen Hainsacker 3:0 - Der TB 03 Roding gab sich auch auf schwierigen Geläuf keine Blöße und entschied das Heimspiel gegen die SpVgg Hainsacker für sich. Beim souveränen 3:0-Sieg ließ die Niebauer-Truppe jedoch noch eine Hand voll Großchancen liegen. Durch den "Dreier" bleiben die Rodinger - bei einem Spiel mehr - weiter Tabellenführer vor dem VfB Bach. Von Beginn an dominierte der TB, der ohne David Smietanski und Max Panzer auflief, das Spielgeschehen und kombinierte sich trotz tiefen Bodens durch die Gäste-Abwehr. Nach einer Viertelstunde hatte Florian Weber eine gute Schusschance, ehe Christian Kufner in der 18. Minute Tobias Bräu bediente, der aber am SpVgg-Torhüter David Morgenschweis scheiterte. Hainsacker konnte sich kaum befreien und konzentrierte sich auf das Verteidigen.

Mit einem Flachschuss prüfte Christian Ederer in der 25. Minute den Schlussmann, der erneut parieren konnte. Glück hatten die Gäste in der 27. Minute, als ein Schuss von Tobias Bräu vom Pfosten zurück in die Hände des Torhüters prallte. In der 34. Minute vergab Florian Weber noch frei vor David Morgenschweis, kurz vor dem Pausenpfiff besorgte er dann mit einem 16-Meter-Schuss für die Führung.

Die Brandl-Elf war mit dem 0:1-Rückstand gut bedient, sah sich aber auch nach dem Seitenwechsel in die Defensive gedrängt. In der 53. Minute dann die Vorentscheidung: Nach Pass von Simon Schreiner legte Christian Ederer auf Tobias Bräu ab, der freie Fahrt hatte und zum 2:0 einnetzte. In der 67. Minute - nach einem Dreifach-Wechsel - wagte sich Hainsacker aus der Deckung und hatte die erste gute Möglichkeit. Den Sack zu machte Tobias Bräu in der 78. Minute mit seinem zweiten Tor, als er den Gäste-Torhüter umspielte und zum 3:0 einschob. In der Schlussphase tauchte auch die SpVgg das ein oder andere Mal im Rodinger Strafraum auf. Doch bis auf den indirekten Freistoß im Strafraum, den der Schiedsrichter in der 89. Minute aussprach, hatte TB-Keeper Daniel Kropf einen ruhigen Nachmittag.

TB-Aufstellung: Daniel Kropf - Bastian Schreiner, Simon Schreiner, Mario Kufner, Tobias Bräu, Sebastian Niebauer (72. Christian Heimerl), Christian Ederer (57. Alfred Hingerl), Christian Kufner, Florian Spießl, Florian Weber (79. Florian Lehner), Tobias Ederer

-bs-

 

Detaillierte Spielinfos hier klicken


Sponsoren

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.