FC Beilngries - TB 0:2

TB 03 Roding gewinnt Nachholspiel in Beilngries mit 2:0 - Auftakt nach Maß für den Tabellenführer der Bezirksliga Süd: Der TB 03 Roding hat das Nachholspiel beim 1. FC Beilngries am Sonntag mit 2:0 für sich entschieden und die weite Heimreise mit dem erhofften "Dreier" angetreten. Der Tabellenvorletzte stemmte sich lange gegen die drohende Niederlage, doch die Rodinger ließen nichts anbrennen. Nach der Winterpause brauchten beide Mannschafte ein paar Minuten, um ins Spiel zu kommen. Die erste Möglichkeit hatte der TB in der 7. Minute, als Christian Ederer aus dem Halbfeld vor das FC-Tor flankte, doch sowohl Alfred Hingerl als auch Florian Spießl verpassten den Ball im Zentrum. Die Gastgeber versuchten es vor allem mit weiten Bällen. Aufregung in der 15. Minute, als Tobias Bräu im Strafraum gefoult wurde, die Trillerpfeife des Schiedsrichters aber stumm blieb.

Florian Spießl bediente in der 20. Minuten Alfred Hingerl, seinen Schuss konnte die FC-Abwehr gerade noch zur Ecken abblocken. Im Anschluss an eine Standartsituation hatte Christian Ederer den Ball in der 31. Minute im Strafraum unter Kontrolle, wurde aber regelwidrig von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kapitän Christian Kufner souverän zur Führung. Nach einem Zweikampf im Mittelfeld schalteten die Beilngrieser am schnellsten und spielten Christian Höfler im Strafraum frei. Sein Schuss aus spitzen Winkel ging in der 37. Minute knapp am TB-Gehäuse vorbei.

Kurz nach dem Seitenwechsel verlängerte Christian Kufner den Ball per Kopf auf Tobias Ederer, der aus 14 Metern am FC-Keeper Christoph Eberle scheiterte. Im Gegenzug hatte die Heimelf nach einem Kontor eine Chance. Die TB-Abwehr konnte aber rechtzeitig klären. Christian Ederer bediente in der 59. Minute Alfred Hingerl, der den Ball per Seitfallzieher aber über das Tor setzte. Danach spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab. Mit einem Doppelwechsel wollte Beilngries in der 66 Minute noch einmal für frischen Wind sorgen. Doch in der 77. Minute sorgten die Rodinger für die Vorentscheidung: Mario Kufner schickte Tobias Bräu mit einem Diagonalpass auf die Reise, dieser flankte ins Zentrum, wo Christian Ederer zum 2:0 einnickte. In der Schlussphase versuchte der FC offensiv noch etwas zu reißen. Dies eröffnete dem TB Räume, doch der ein oder andere Konter wurde nicht konsequent zu Ende gespielt. Die Niebauer-Truppe ließ nichts mehr zu und siegte letztendlich souverän.

TB-Aufstellung: Daniel Kropf - Simon Schreiner, Mario Kufner, Alfred Hingerl (71. Florian Weber), David Smietanski, Sebastian Niebauer, Christian Ederer, Christian Kufner, Florian Spießl (83. Max Panzer), Tobias Bräu (90. Christian Heimerl), Tobias Ederer.

-bs-


Detaillierte Spielinfos hier klicken


Sponsoren

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung.