TB - Sportclub Regensburg 2:3

Roding verschenkt Heimsieg - SC Regensburg holt 2:0-Rückstand auf und entführt den "Dreier" - Zweite Saisonniederlage für den TB 03 Roding: Trotz einer 2:0-Führung musste sich die Niebauer-Truppe am Sonntag im Heimspiel gegen den SC Regensburg mit 2:3 geschlagen geben. Dabei hätte es ein perfekter Spieltag für den Tabellenführer werden können, da der VfB Bach gegen die SpVgg Lam nicht über ein Unentschieden hinaus kam. Den kleinen Rückschlag im Meisterschaftsrennen gilt es nun am Ostermontag in Dietfurt wieder wettzumachen. Dabei kamen die Rodinger gut in die Partie. Denn bereits in der 3. Minute schlug Sebastian Niebauer einen weiten Ball auf Tobias Bräu, der sich über außen durchsetzte und nach innen passte, wo Max Panzer aus fünf Metern zum 1:0 einschob. In der 5. Minute prüfte Christian Ederer im Anschluss an eine Ecke von Christian Kufner den SC-Keeper Michael Duschl.

Nach einer Viertelstunde zappelte der Ball im Rodinger Netz, doch das Schiedsrichtergespann entschied zurecht auf Abseits. In der Folge blieb der TB spielbestimmt, die Gäste kamen aber besser in die Zweikämpfe. In der 32. Minute baute die Heimelf die Führung aus: Christian Kufner bediente nach Freistoß-Variante Tobias Bräu, der wiederum den Ball im Strafraum behauptete und auf den zweiten Pfosten flankte, wo Florian Spießl per Direktabnahme zum 2:0 einnetzte. Die letzte Aktion vor dem Pausenpfiff gehörte wiederum den Rodinger, also sich Mario Kufner durchsetzte und flach nach innen spielte, wo Simon Schreiner aus der Drehung knapp über das Tor schoss.

Nach dem Seitenwechsel die nächste Chance für den TB, als wiederum Tobias Bräu ins Zentrum flankte, Florian Spießl den Ball freistehend aber knapp verpasste. In der 49. Minuten probierte es David Smietanski mit einem 25-Meter-Knaller, der Keeper Michael Duschl bewahrte den SC aber mit einer guten Parade vor einem höheren Rückstand. Den Anschlusstreffer erzielte dann in der 54. Minunte Simon Fürst, nach dem die Rodinger Abwehr nicht energisch genug dazwischen ging. Danach entwickelte sich eine zerfahrene Partie, ohne Torchancen auf beiden Seiten. Die Regensburger steckten nicht auf, wurden aber kaum gefährlich. Da der TB den Sack aber nicht zumachte, bleib das Spiel weiter spannend und vor allem offen. In der Schlussphase ging es dann Schlag auf Schlag.

In der 85. Minute rettete der SC-Keeper Michael Duschl gegen Tobias Bräu. Im Anschluss an eine Freistoßflanke markierte James Whittaker in der 88. Minute den Ausgleich. Und dem nicht genug. In der 90. Minute kassierten die Rodinger, die bei einer Standardsituation fast komplett aufgerückt waren, einen mustergültigen Konter - und schließlich das 2:3 durch Thomas Amann.

TB 03 Roding: Oliver Bindl, Simon Schreiner, Mario Kufner, Max Panzer (70. Florian Weber), David Smietanski, Sebastian Niebauer, Christian Ederer, Tobias Ederer (70. Alfred Hingerl), Christian Kufner, Florian Spießl, Tobias Bräu.

Schiedsrichter: Felix Hahn (TSV Theuern)

Zuschauer: 100

Tore: 1:0 Maximilian Panzer (3.), 2:0 Florian Spießl (33.), 2:1 Simon Fürst (54.), 2:2 James Whittaker (89.), 2:3 Thomas Amann (90.)

-bs-

Detaillierte Spielinfos hier klicken


Sponsoren

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.