TSV Dietfurt - TB 0:2

Drei Punkte im Rodinger Osternest - TB holt ungefährdeten Auswärtssieg beim TSV Dietfurt: Der TB 03 Roding hat das Auswärtsspiel beim TSV Diefurt nach einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang mit 2:0 für sich entschieden. Damit ist die Niebauer-Truppe wieder zurück in der Erfolgsspur und bleibt Tabellenführer VfB Bach weiter dicht auf den Fersen. Roding war von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft, Torchancen waren zunächst aber Mangelware. Die beste Möglichkeit hatte Mario Kufner in der 12. Minute, als er nach einem zur Mitte abgewehrten Eckball abzog und die Latte traf. Eine Minute später konnte die TSV-Abwehr Christian Kufner bei einem Konter nur mit einem taktischen Foul stoppen, der anschließenden Freistoß verpuffte aber. Danach plätscherte die Partie vor sich hin, das Geschehen spielte sich meist im Mittelfeld ab. Trotz hohen Ballbesitz taten sich die Gäste schwer, eine Lücke in der Dietfurter Abwehr zu finden.

Die erste Torchance verzeichneten die Gastgeber in der 35. Minute, als Christian Scheuerer nach einem Freistoß frei vor dem Rodinger Tor auftauchte, aber nicht mehr genügend Druck hinter seinen Kopfball brachte, so dass TB-Torhüter Oliver Bindl parieren konnte. In der Nachspielzeit der ersten Hälfe probierte es Florian Spießl aus der Distanz, der Ball ging aber knapp über den TSV-Kasten.

Der Doppelschlag kurz nach dem Seitenwechsel brachte den TB dann auf die Siegerstraße: Einen Schuss von Tobias Bräu konnte Dietfurts Keeper Lukas Schmid in der 46. Minute noch abwehren, doch der Ball landete vor den Füßen von Max Panzer, der nicht lange fackelte und zur Führung einschob. In der 48. Minute ging Dominik Rieger im Strafraum etwas zu ungestüm ans Werk und brachte Christian Kufner zu Fall. Den Foulelfmeter verwandelte Christian Ederer mit seinem 10. Saisontreffer souverän zum 0:2.

In der Folge dominierten die Rodinger die Partie, verpassten es aber, den Sack endgültig zuzumachen. In der 63. Minute ging ein Schuss von Tobias Bräu knapp drüber. Nach einem Diagonalball von Sebastian Niebauer legte der eingewechselte Alfred Hingerl in der 76. Minute auf Tobias Bräu ab, dessen Schuss aus 16 Metern touchierte erneut die Latte. Die Hausherren konnten sich auch in der Schlussphase keine Torchancen erarbeiten. Der TB verpasste es, die Führung weiter auszubauen durch Alfred Hingerl, der in der 83. Minute das Außennetz traf, und David Smietanski, dessen Kopfball aus kurzer Distanz der Keeper abwehren konnte.

TB 03 Roding: Oliver Bindl, Simon Schreiner, Mario Kufner (89. Simon Roith), Max Panzer, David Smietanski, Sebastian Niebauer, Christian Ederer, Christian Kufner, Florian Weber (75. Alfred Hingerl), Florian Spießl, Tobias Bräu (89. Florian Lehner)

-bs-

 

Detaillierte Spielinfos hier klicken


Sponsoren

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.