Nachholspiel: TB/ASV Regenstauf - TB

Roding muss nach Regenstauf - Im Nachholspiel darf sich der TB keinen Ausrutscher leisten: Nach dem Arbeitssieg im Heimspiel gegen den FC Thalmassing steht für den TB 03 Roding bereits am Mittwoch (Anstoß 18 Uhr) die nächste Partie an. Die Niebauer-Truppe ist im Nachholspiel beim TB/ASV Regenstauf gefordert. Um im Aufstiegskampf weiter Schritt mit dem VfB Bach, der gleichzeitig beim SV Sarching im Einsatz ist, zu halten, ist ein Dreier Pflicht für die Rodinger. „Der Auftritt in der ersten Halbzeit war ordentlich, auch wenn gegen einen tief stehenden Gegner oft auf Höhe des Strafraums Endstation war“, blickt Spielertrainer Sebastian Niebauer auf das Spiel am Sonntag zurück. Die zweite Halbzeit sei sehr durchwachsenen gewesen, da habe sein Team noch Luft nach oben. „Am Ende standen drei verdiente und wichtige Punkte“, betont Niebauer.

Die Partie in Regenstauf ist alles andere als ein Spaziergang. "Wir treffen auf eine eingespielte Mannschaft, die mit Alper Sökmez, Cesar Sodji und Peter Bilopotocki über eine Offensivachse mit hoher individueller Klasse verfügt", weiß Rodings Coach. Auch im Hinspiel konnte der Aufsteiger Paroli bieten, Roding siegte dennoch knapp mit 1:0. Die Gastgeber belegen aktuell mit 33 Punkten den 6. Platz. Am Wochenende setzte sich der TB/ASV mit 2:1 gegen den TV Oberndorf durch.

Auf Seiten der Rodinger schmerzt der Ausfall von Stürmer Tobias Bräu, der wegen eines Faserrisses ausfällt. Ansonsten sind alle Akteure an Bord. "Mit dem kompromisslosen Zweikampfverhalten der vergangenen Wochen und mehr Konsequenz im vordersten Drittel werden wir auch heute wieder erfolgreich sein", sagt Niebauer.

-bs-


Sponsoren

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.