TB - FC Jura 05 3:1

Nach Pflichtsieg folgt Endspiel - Die Niebauer-Truppe gewinnt das Heimspiel gegen Jura mit 3:1: Der TB 03 Roding hat seine Aufgabe zuhause gegen den FC Jura erfolgreich gemeistert. Mit dem 3:1-Sieg bleibt der Tabellenzweite eng am Spitzenreiter VfB Bach dran. Am Pfingstsamstag kommt es nun zum großen Finale. Die Rodinger brauchen einen Sieg, um die Meisterschaft und den Landesliga-Aufstieg perfekt zu machen. In der Anfangsphase spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab. Die Hausherren waren bemüht, meist war aber der letzte Pass zu ungenau. Der FC versuchte mitzuspielen, was ihm in der ersten Halbzeit auch phasenweise gelang. Die erste gute Möglichkeit hatte Alfred Hingerl in der 29. Minute, als er den Ball nach einem Zuspiel von Florian Weber aber über den Kasten jagte. Im Anschluss an einen Freistoß erzielte Florian Weber in der 32. Minute die Führung aus kurzer Distanz.

Die Gäste versuchten es oft mit weiten Bällen, bis zum Pausenpfiff ließ der TB aber nichts mehr anbrennen. In der 48. Minute die kalte Dusche für die Rodinger, als Christian Rüdiger zum 1:1 traf. Doch vom Ausgleich ließen sich der TB nicht lange beeindrucken und schlug postwendend zurück. Christian Kufner schickte in der 51. Minute Max Panzer, der mit seinem Schuss ins lange Eck für die erneute Führung besorgte. In der 63. Minute tankte sich Christian Kufner mit einem Solo durch die Gäste-Abwehr, Keeper Stefan Walter konnte gerade noch retten. In Folge hatten die Rodinger einige gute Torchance auf dem Fuß. Für die Entscheidung sorgte schließlich Christian Ederer, als er den Ball nach Pass von Christian Kufner in der 74. Minute unter die Querlatte hämmerte.

-bs-

Detaillierte Spielinfos hier klicken


Sponsoren

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung.