Keine Panik in Roding - Die Niebauer-Truppe will in Sarching zurück in die Erfolgsspur: Zwei unnötige Niederlagen, zweimal gegen die Schlusslichter der Tabelle, hat sich der TB 03 Roding in den vergangenen Wochen geleistet. Nachdem auch der VfB Bach nur ein Remis geschafft hat, ist das Meisterschaftsrennen weiter offen. Damit das so bleibt, müssen die Rodinger beim Auswärtsspiel am Sonntag (Anstoß 15.15 Uhr) in Sarching ein anderes Gesicht zeigen als zuletzt in Miltach. „Etwas Positives aus dem Auftritt in Miltach zu ziehen fällt schwer. Was wir da in jeder Hinsicht geboten haben, kann nicht unser Anspruch sein“, stellt Spielertrainer Sebastian Niebauer klar. In der Mannschaft breche deswegen aber keine Panik aus. „Wir arbeiten gemeinsam daran, wieder in die Spur zu finden“, betont Niebauer.

Am Sonntag spielt der TB beim SV Sarching, der mit 32 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz steht. Die Gastgeber gehen mit zwei Siegen im Rücken in die Partie. „Wir treffen auf sowas wie die Mannschaft der Stunde in der Bezirksliga“, sagt der Coach. Das Team habe sich defensiv stabilisiert und sei mit ihren schnellen Konterspielern immer gefährlich. „Wir schauen gar nicht auf die Tabelle. Unsere Priorität liegt ganz klar darauf, dass jeder Einzelne und das  Team im Verbund anders auftritt als am vergangenen Wochenende“, so Niebauer.

-bs-


Sponsoren

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung.